Klinikum Bad Salzungen Ambulantes OP-Zentrum
Dr. med. Bauer bei einem ambulanten Eingriff

Viele Operationen, die noch vor wenigen Jahren mit einem längeren Krankenhausaufenthalt verbunden waren, sind aufgrund modernster Operationstechniken und hervorragenden Narkoseverfahren heute ambulant, also ohne  einen längeren Klinikaufenthalt, möglich.

Unser Ambulantes OP-Zentrum ist, um den speziellen Anforderungen ambulanter Operationen gerecht zu werden, räumlich vom stationären OP-Bereich getrennt. Es werden Operationen in den Fachgebieten Chirurgie,  Kinderchirurgie und Unfallchirurgie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Neurochirurgie, Gynäkologie und Gefäßchirurgie vorgenommen.

Folgende Eingriffe werden in den meisten Fällen ambulant durchgeführt:

Allgemeinchirurgie

  • Lipome (gutartige Fettgeschwülste)
  • Hernien (Brüche)
  • Atherom (gutartige Zysten)
  • Schrittmacherimplantationen


Gefäßchirurgie

  • Varizen (Krampfadern)
  • Dialyseshunt (Gefäßzugang für die Dialyse)
  • Portimplantationen (dauerhafter Zugang zum venösen oder arteriellen Blutkreislauf zur Medikamentengabe)
  • Portexplantationen (Entfernung eines dauerhaften Zugangs)


Gynäkologie

  • Hysteroskopie (Gebärmutterspiegelung)
  • Abrasio (Gebärmutterausschabung)
  • Konisation (Entnahme einer Gewebeprobe am Gebärmutterhals)
  • Abortkuerettage (Ausschabung nach Fehlgeburt)
  • Mamma-Probeexcision (Gewebeentnahme aus der Brust für diagnostische Zwecke)
  • Diagnostische Laparoskopie (Bauchspiegelung zu diagnostischen Zwecken)
  • Endoskopische Tubensterilisation (Durchtrennung der Eileiter zum Zwecke der Sterilisation)


HNO

  • Parazentese (Öffnung zur Wiederherstellung der Mittelohrbelüftung)
  • Paukendrainage (Einbringung eines Röhrchens ins Ohr zur Mittelohrbelüftung)
  • Adenotomie (Entfernung der Rachenmandel)
  • Ohrmuschelkorrektur
  • Reposition Nasenbeinfraktur (Richten der Nase nach Bruch)
  • Turbinoplastik (Verkleinerung der Nasenmuschel)
  • Entfernung von Tumoren (Gesicht/Ohr)



Unfallchirurgie/Orthopädie

  • Materialentfernungen
  • Arthroskopien (Gelenkspiegelung)
  • Osteosynthese (operative Versorgung von Knochenbrüchen mit Implantaten

 

Kinderchirurgie

  • Nabelbruch ab 3. Lebensjahr
  • Vorhautverengung (Phimose)
  • Leistenbruch ab 6. Lebensmonat
  • Weichteiltumore (u.a. Dermoidzysten)
  • Leistenhoden

 

Die Aufzählung hat allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit und beinhaltet lediglich die am häufigsten durchgeführten Eingriffe.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.