klinikum bad salzungen gesundheitssport
Klinikum Bad Salzungen Gesundheitssportverein
Gesundheit fördern und erhalten – das sind kurz gefasst die Ziele des Gesundheitssportvereins am Klinikum Bad Salzungen.

Unser Gesundheitssportverein wurde am 15.04.2013 gegründet und ist ein ganz „normaler" Sportverein, der jedermann offen steht. Der Verein ist im Vereinsregister Bad Salzungen eingetragen und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Außerdem ist er Mitglied im Landessportbund Thüringen e. V. und beim Thüringer Rehabilitations- und Behinderten-Sportverband.
Die Höhe des Mitgliedsbeitrages wird durch die Mitgliederversammlung festgelegt und beträgt derzeit für Erwachsene 36,00 pro Jahr und für Kinder und Jugendliche 24,00 € pro Jahr.
Der Gesundheitssportverein bietet verschiedene Sportgruppen an, deren Bedarf sich an den Wünschen der Mitglieder ausrichtet. In einigen der Sportgruppen wird ein Zusatzbeitrag erhoben, der zusätzlich zum (jährlichen) Mitgliedsbeitrag zu entrichten ist.
Wenn Interesse für eine Mitgliedschaft besteht, können Sie sich gern an den Vorstand des Vereins wenden.
Die Satzung des Vereins können sie hier einsehen:

pdf Satzung Gesundheitssportverein

Beitrittserklärung zum GSV

Datenschutzinfo für Mitglieder GSV

Datenschutzinfo für Teilnehmer Rehasport

Gesundheitssportverein am Klinikum Bad Salzungen e. V.
Klinikum Bad Salzungen
Lindigallee 3
36433 Bad Salzungen

Vorstand:
Dr. med. Katharina Blum-Reum
Heidrun Inder
Birgitt Schroth
Telefon: 0 36 95 / 64 10 10 oder 64 47 69
Fax: 0 36 95 / 64 67 72

Organisation der Breitensportgruppen
und Präventionsangebote:

Heidrun Inder
Telefon: 0 36 95 / 64 47 69

Organisation des Rehasports:
Ambulantes Therapiezentrum
Langenfelder Straße 8
36433 Bad Salzungen
Jana Reum
Telefon: 0 36 95 / 6 09 40 90

 

Coronavirus Darstellung BzGA bearbeitet

Wir haben unseren Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Zum Schutz unserer Übungsleiter und Trainingsteilnehmer haben wir ein Infektionsschutzkonzept erarbeitet, an das sich alle Teilnehmer halten müssen. Vor Aufnahme des Trainingsbetriebs ist von jedem Teilnehmer eine Einverständniserklärung zu unterschreiben. Das Formular stellen wir online zur Verfügung, so dass man es ausgefüllt und unterschrieben zur ersten Trainingsstunden mitbringen kann.

Einverständniserklärung Vereinssport

Einverständniserklärung Rehasport

Verhaltens- und Hygieneregeln

Corona-Symptom-Check

Zumba

Mittwoch: 18.15 Uhr
Schulsporthalle 1. Stadtschule Bad Salzungen
Übungsleiterin: Vera Greber

Nordic Walking

Dienstag: 17.00 Uhr
Wanderparkplatz Polsambach (Ortsausfahrt Langenfeld)

Fitness-Gymnastik

Donnerstag: 18.00 Uhr
Therapiezentrum
Langenfelder Straße 8
Übungsleiterin: Stefanie Zimmermann
Monatlicher Zusatzbeitrag: 10,00 €

Pilates

Mittwoch: 18.15 Uhr
Therapiezentrum
Langenfelder Straße 8
Übungsleiterin: Stefanie Zimmermann
Monatlicher Zusatzbeitrag: 10,00 €

Yoga

Montag: 18.30 Uhr
Montag: 19.45 Uhr
Dienstag: 18.45 Uhr
Mittwoch: 19.15 Uhr
Mittwoch: 20.30 Uhr
Therapiezentrum
Langenfelder Straße 8
Übungsleiterin: Petra Mey, Diana Schmidt
Monatlicher Zusatzbeitrag: 10,00 €

 

Rehasport ist ein Bewegungsprogramm in der Gruppe,Rehasport ist ein Bewegungsprogramm in der Gruppe,welches auf verschiedene Erkrankungen, wie Rückenschmerzen, Gelenkerkrankungen, Herzerkrankungen,Gefäßerkrankungen, Übergewicht usw. abgestimmt ist. Mit Hilfe des Rehasports sollen die Kraftfähigkeitenverbessert und die Beweglichkeit der Gelenke erhaltenwerden. Ein wichtiger Bestandteil einer jeden Rehasportstundeist das Training der koordinativen Fähigkeiten,vor allem Gleichgewicht und Reaktionsfähigkeit. Das Herz- und Kreislauf System wird während derErwärmungsphase aktiviert und mittels Gymnastikwerden die Gelenke mobilisiert und die Muskeln gedehnt. Im Hauptteil der Rehasportstunde werden je nach Erkrankungsbild spezifische Übungendurchgeführt. Ein wichtiger Bestandteileiner jeden Rehasportstunde ist das Training der koordinativen Fähigkeiten –Gleichgewicht und Reaktionsfähigkeit. Die Teilnehmer sollen auch dazubefähigt werden, die Übungen so zuerlernen, dass sie diese selbstständigzu Hause durchführen können.

  • Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation sind  Entspannungsverfahren. Die Kurse richten sich an Menschen, die ihre individuellen Kompetenzen der Belastungsverarbeitung zur Vermeidung stressbedingter Gesundheitsgefahren fördern möchten. Ziel ist, dass die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, das Verfahren eigenständig ohne fremde Hilfsmittel, ohne fremde Anleitung einzusetzen.
  • Bei den Kursen handelt es sich um eine nach §20 SGB V anerkannte Präventionsmaßnahmen. Das heißt, dass sich die Kassen an den Kosten beteiligen. Sie übernehmen ganz oder teilweise die Kursgebühr.
  • Bei Interesse bitte unter den angegebenen Kontaktdaten den nächsten Kursbeginn erfragen.
  • Übungsleiterin: Heidrun Inder

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.