Im Rahmen der Behandlung spielt auch die Psychoonkologie eine wesentliche Rolle.

  • Einzelgespräche zu Krankheitsverarbeitung und zum Umgang mit der Erkrankung
  • Stützende Begleitung während der stationären und ambulanten Behandlung nach individueller Vereinbarung
  • Gespräche mit Ihnen u./o. Ihren Angehörigen zu Fragen der Neuorientierung und Strukturierung in diesem schwierigen Lebensabschnitt
  • Entspannungsverfahren (Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, geleitete Imagination)
  • Gespräche gegen die Angst
  • Gespräche über das Sterben, Trauerbegleitung
  • Kontaktvermittlung: Seelsorge, Sozialdienst, ehrenamtlicher Besuchsdienst, Ernährungsberatung        
  • Qualitätssicherung in der Psychoonkologie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.