Im Rahmen der Behandlung spielt auch die Psychoonkologie eine wesentliche Rolle.

  • Einzelgespräche zu Krankheitsverarbeitung und zum Umgang mit der Erkrankung
  • Stützende Begleitung während der stationären und ambulanten Behandlung nach individueller Vereinbarung
  • Gespräche mit Ihnen u./o. Ihren Angehörigen zu Fragen der Neuorientierung und Strukturierung in diesem schwierigen Lebensabschnitt
  • Entspannungsverfahren (Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, geleitete Imagination)
  • Gespräche gegen die Angst
  • Gespräche über das Sterben, Trauerbegleitung
  • Kontaktvermittlung: Seelsorge, Sozialdienst, ehrenamtlicher Besuchsdienst, Ernährungsberatung        
  • Qualitätssicherung in der Psychoonkologie
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.