Klinikum Bad Salzungen Gefäßchirurgie
Ein gefäßchirurgischer Eingriff

Gefäßerkrankungen sind tückisch – werden aufgrund ihrer unspezifischen und oft erst in einem sehr späten Stadium auftretenden Symptome häufig lange Zeit gar nicht bemerkt.
Für Patienten kann das fatale Folgen haben und die Gesundheit ernsthaft bedrohen, denn: Störungen im Gefäßsystem können beispielsweise einen Herzinfarkt oder Schlaganfall auslösen.

Lassen Sie es nicht so weit kommen! Die Klinik für Gefäßchirurgie am Klinikum Bad Salzungen beschäftigt sich mit der Diagnose und Therapie von Erkrankungen der Blutgefäße, also der Arterien und Venen.

Der Gesundheit der Gefäße kommt in unserem Organismus eine ganz besondere Bedeutung zu. Unzählige Venen und Arterien stellen die Verbindung zwischen den Organen des Körpers dar. Während die Arterien die Zellen mit Sauerstoff und Energie versorgen, transportieren die Venen Gift- und Stoffwechselprodukte wieder ab. Legt man alle menschlichen Blutgefäße aneinander, so ergäbe dies eine Länge von mehr als 96.000 Kilometern, was fast dem Zweieinhalbfachen des Erdumfangs entspricht. Verständlich also, dass eine Störung im Gefäßsystem oftmals mit schwerwiegenden Folgen einhergeht und eine bedrohliche Erkrankung, beispielsweise Herzinfarkt oder Schlaganfall, auslösen kann.

Arterienverkalkung trifft jeden

Natürlich muss es so weit nicht kommen. Trotzdem aber: Praktisch bei jedem Menschen entwickelt sich im Laufe des Lebens in irgendeinem Gefäßabschnitt der Arterien eine mehr oder minder ausgeprägte Arterienverkalkung, die so genannte Arteriosklerose.
Eine solche Arteriosklerose reduziert die Lebenserwartung oder führt zu drastischen Einbußen an Lebensqualität, verursacht anfangs aber zumeist keine Beschwerden und  wird von den Patienten daher erst sehr spät bemerkt. Dabei ist dann häufig das gesamte Gefäß- und auch das Organsystem betroffen. Verständlich also, dass eine optimale Behandlung von Gefäßerkrankungen das Spezialwissen von Ärzten gleich mehrerer medizinischer Fachrichtungen voraussetzt.

paVk-Risiko-Schnell-Check