Notfallmedizin
Das Klinikum stellt wochentags tagsüber den Notarzt für den Rettungsdienst

Die Versorgung lebensbedrohlich erkrankter und verletzter Patienten ist die originäre Aufgabe des Notarztes im Rettungsdienst. Diese Patienten zu stabilisieren und in ein geeignetes Klinikum zu überführen stellt eine wichtige und  anspruchsvolle Tätigkeit dar.

Träger des Rettungsdienstes ist der Wartburgkreis. Neben einer Vielzahl von Rettungswachen, die sich orientiert an der gesetzlichen Hilfsfrist über den Landkreis verteilen, gibt es zwei Notarztstandorte. Diese befinden sich in Eisenach und Bad Salzungen. Unsere Klinik beteiligt sich mit der täglichen Gestellung von Notärzten mit der entsprechenden Zusatzbezeichnung "Notfallmedizin" am Standort Bad Salzungen.

Alle invasiven und nichtinvasiven Techniken der Notfallmedizin aber insbesondere:

  • Schwerverletztenversorgung (Polytrauma)
  • Narkose
  • Beatmung
  • Schmerztherapie
  • Herzinfarkt/ Schlaganfallbehandlung
  • Reanimation
  • Kindernotfälle
  • Psychiatrische Notfallsituationen
  • Behandlung von Vergiftungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.