Coronavirus Darstellung BzGA bearbeitet

Presseinformation vom 22.05.2020

Besuchsregelung für das Klinikum Bad Salzungen, gültig ab 26.05.2020

In Umsetzung der Thüringer Coronavirus-Verordnung vom 12.05.2020 regelt das Klinikum Bad Salzungen Besuche der stationären Patienten folgendermaßen:

Ab Dienstag, den 26.05.2020 besteht die Möglichkeit, stationär liegende Angehörige zu den festgelegten Besuchszeiten in begrenztem Maße unter Einhaltung der festgeschriebenen Hygiene- und Verhaltensregeln und Beachtung der organisatorischen Maßnahmen besuchen zu können.

Ein Besuch ist vorab bei der jeweiligen Station telefonisch anzumelden.

 Personen unter 16 Jahren, Personen mit Atemwegserkrankungen, COVID-19-infizierte Personen und Personen, die Kontakt zu COVID-19-infizierten Personen hatten, ist kein Besuch gestattet.

Der Zugang der Besucher erfolgt kontrolliert über den Haupteingang. Um eine mögliche Gefährdung zu minimieren, wird vorab ein Risikocheck durchgeführt. Um die Zugangskontrolle zu verkürzen, kann die Checkliste vorab ausgedruckt, ausgefüllt und zum Besuch mitgebracht werden.

Die derzeit geltenden separaten Regelungen für die Kinderstation, den Kreissaal, die Palliativstation und die psychiatrischen Stationen behalten ihre Gültigkeit.

Wir bitten um Ihr Verständnis für die strengen Vorgaben. Diese sind jedoch zum Schutz der uns anvertrauten Patienten erforderlich.

Besuchszeiten ab 26.05.2020:

Montag bis Freitag von 16.00 – 17.30 sowie von 18.30 – 20.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag von 14.00 – 15.30 Uhr sowie von 16.00 – 17.30 Uhr

Organisation, Hygiene- und Verhaltensregeln:

  • Zugang nur für angemeldete Personen (telefonische Anmeldung über die jeweilige Station unter 03695/64-0)
  • Pro Station erhalten max. fünf Besucher gleichzeitigen Zutritt
  • Zugangskontrolle (Vorlage Personalausweis bzw. Führerschein) Temperaturmessung, Checkliste,
  • Erhalt eines Besucherausweises gegen 20,00 € Kaution (Rückerstattung erfolgt bei Verlassen des Hauses und Rückgabe des Besucherausweises)
  • Tragen eines textilen Mund-und-Nasen-Schutzes
  • Aufenthalt ausschließlich im Patientenzimmer (immer nur ein Besucher pro Zeiteinheit)
  • Besucher, die gegen diese Regelungen verstoßen oder den Anweisungen der Mitarbeiter des Klinikums nicht Folge leisten, können des Hauses verwiesen werden.

Checkliste für Zugangskontrolle Besucher

 

Presseinformation vom 08.05.2020

Besuchsregelung für das Klinikum Bad Salzungen  und die Seniorenpflege Bad Salzungen 

Wie aus den Medien bekannt ist, soll es künftig auch wieder möglich sein, seine Angehörigen in Kliniken und Pflegeheimen besuchen zu dürfen. Bislang gibt es dazu allerdings noch keine konkreten Ausführungsregelungen von den zuständigen Behörden. Die Landesregierung arbeitet derzeit an entsprechenden Vorgaben.

Es ist nicht zu erwarten, dass wieder ein „normaler“ Besucherverkehr, wie wir ihn von „Vor-Corona-Zeiten“ kannten, möglich sein wird. Die Vorgaben werden weiterhin mit stringenten Hygienemaßnahmen verbunden sein. Sobald uns die Vorgaben vom Ministerium bekannt sind, werden wir zügig daran arbeiten, Umsetzungsmöglichkeiten für unsere Einrichtungen (Klinikum Bad Salzungen und Seniorenpflege Bad Salzungen mit den Pflegeheimen in Bad Salzungen, Bad Liebenstein, Vacha und Marksuhl) festzulegen.

Weiterhin steht für uns an erster Stelle der Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter. Deshalb wird es eine Besucherregelung mit begrenztem Zugang und weiterhin stringent einzuhaltenden Hygienevorschriften gemäß der gesetzlichen Vorgaben geben.

Sobald die Vorgaben feststehen und die erforderlichen Vorbereitungen unsererseits getroffen wurden, werden wir umgehend in der Presse darüber informieren. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die Klärung und Vorbereitung noch etwas Zeit in Anspruch nehmen wird.
Beitrag Tagespresse STZ /Freies Wort am 09.05.2020

 

Presseinformation vom 14.03.2020

Entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes und den Festlegungen der Bundesregierung hat auch das Klinikum Bad Salzungen Vorkehrungen für die Sicherung der stationären medizinischen Versorgung getroffen. Geplante Behandlungen und Eingriffe wurden, soweit medizinisch vertretbar, zunächst verschoben.

In diesem Zusammenhang bittet das Klinikum um Verständnis, dass zum Schutz der Patienten die Einrichtung ab sofort für Besucher gesperrt werden muss.

Die Versorgung der Notfallpatienten in der Notaufnahme und in der Notfallpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung ist weiterhin gewährleistet. Der Zugang erfolgt über den Nachtzugang der Notaufnahme neben dem Haupteingang rechts.

Die Praxen des Medizinischen Versorgungszentrums sind, mit Ausnahme der Radiologischen Praxis, vorerst nicht betroffen. Die geänderten Zugangswege werden ausgewiesen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.