klinikum bad salzungen sozialdienst1v. l. Heidrun Inder (Patientenberatung), Anke Zachmann (Pflegeüberleitung), Sonja Meißner (Sozialdienst)

Beraten, begleiten, vermitteln und unterstützen: Kurzgefasst sind dies die Aufgaben unserer Fachkräfte in der Pflegeüberleitung, dem Sozialdienst und der Patientenberatung. Dabei steht der Patient mit seinen Ängsten, Sorgen und Nöten im Mittelpunkt. Wie geht es nach der Entlassung aus dem Klinikum weiter? Welche Möglichkeiten der Unterstützung gibt es für mich und meine Angehörigen? Wo finde ich Hilfe und kann mich mit Gleichgesinnten austauschen? Typische Fragen, auf die Sie bei uns die richtigen Antworten bekommen.

 

Die Fachleute in unserem Sozialdienst und der Pflegeüberleitung verstehen sich als Partner des Patienten, leisten Beratung in ganzheitlicher Sicht und werden in oft Weichen stellender Funktion tätig. Das heißt: Sie übernehmen die Einleitung von Rehabilitations-Maßnahmen, die Organisation der weiteren Pflege und Betreuung im häuslichen Bereich bzw. in Einrichtungen der Altenpflege sowie die Beantragung von Betreuung auf der Grundlage des Betreuungsgesetzes und kümmern sich dabei um alle notwendigen Formalitäten.

Klinikum Bad sSalzungen Pflege und Betreuung

Fest etabliert am Klinikum Bad Salzungen ist zudem ein GIZ-Gesundheitsinformationszentrum– eine kostenlose Informations- und Beratungsstelle, die jedermann offen steht und bei allen Fragen und Problemen im Zusammenhang mit der gesundheitlichen Versorgung Antworten gibt. Wichtig: Eine Beratung ersetzt keinesfalls ein Arztgespräch, es werden keine Diagnosen gestellt und keine Therapievorschläge unterbreitet.