Klinikum Bad Salzungen Darmzentrum

Klinikum Bad Salzungen DarmzentrumDie Diagnose Darmkrebs wird in jedem Jahr alleine in Deutschland rund 75.000 Mal gestellt. Darmkrebs ist damit die zweithäufigste bösartige Erkrankung, keinesfalls jedoch ein Todesurteil. Denn: Die moderne Medizin bietet gute Unterstützung zur Heilung oder kann zumindest wertvolle Unterstützung leisten, um mit einer Darmkrebserkrankung zu leben.

Das Ziel unseres Darmkrebszentrums: Vorsorge, Früherkennung und Therapie  einer Darmkrebserkrankung durch intensive Zusammenarbeit der im Klinikum Bad Salzungen verfügbaren Spezialisten aus den Bereichen Innere Medizin, Chirurgie, Onkologie, Psychoonkologie, Radiologie, Ernährungsberatung und gemeinsam mit Kooperationspartnern sowie niedergelassenen Ärzten stetig zu verbessern.

 

tarcea web

Leiter des Darmkrebszentrums

Dr. medic. Bogdan Tarcea
Facharzt für Chirurgie und spezielle Viszeralchirurgie
Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

klinikum bad salzungen institut fuer diagnostische und interventionelle radiologie dr. med. armand daliri

Stellv. Leiter des Darmkrebszentrums

Dr. med. Armand Daliri
Facharzt für Radiologie
Chefarzt des Instituts für diagnostische und interventionelle Radiologie

 

 

darmkrebszentrum karn1

Zentrumskoordinator:

Ltd. Oberarzt Dr. med. Bernd Karn
Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie

Klinikum Bad Salzungen GmbH
Darmkrebszentrum
Lindigallee 3
36433 Bad Salzungen

Sekretariat:
Telefon: 0 36 95/64-6411
Fax: 0 36 95/64-6412
Notfälle: 0 36 95/64-0

E-Mail an das Sekretariat senden

Das Behandlungsteam am Darmkrebszentrum steht betroffenen Patienten und deren Angehörignen während des Krankenhausaufenthaltes und auch danach zur Verfügung und unterstützt sie im Umgang mit der Erkrankung.

Dies gilt natürlich nicht nur für die ärztliche Seite! Auch in der Pflege stehen Ihnen speziell geschulte onkologische Fachkräfte zur Seite, die auch mit der oftmals schwierigen psychischen Situation von Darmkrebspatienten umzugehen wissen, dabei Ihre Angehörigen eng einbeziehen und auch nach der Entlassung aus dem Krankenhaus ein verlässlicher Ansprechpartner sind. Sie begleiten auch im häuslichen Umfeld und stellen zudem auch gerne Kontakte zu einer Selbsthilfegruppe, die auf Initiative des Klinikums Bad Salzungen gegründet wurde, her. Die Selbsthilfegruppe bietet auch Besuche direkt am Krankenbett an, so dass Sie sich auch bereits während Ihres stationären Aufenthaltes mit anderen Betroffenen austauschen können.

Auch wenn der Focus auf der Diagnose und Therapie von Darmkrebs liegt, behandeln wir selbstverständlich im Darmkrebszentrum auch alle anderen Krankheiten des Verdauungstraktes. Ob einfache Verdauungsbeschwerden, Divertikulitis oder Intoleranzerkrankungen: Erster Anlaufpunkt ist die gastroenterologische Sprechstunde in unserem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ), in der Sie alle wesentlichen Informationen bekommen und rasche Hilfe bei Beschwerden erhalten.

Qualitrap-Studie / Onkologie Dr. Blumenstengel

Diese Studie untersucht die Behandlung von Darmkrebs-Patienten mit der neuen Immuntherapie LEFITOLIMOD.
Das Ziel der Studie ist es herauszufinden, ob die Therapie die Lebenserwartung verlängert und das Fortschreiten des Krebses verzögern kann.

Klinikum Bad Salzungen Download Fyler

In unserem Download-Bereich stellen wir Ihnen weitere Informationen zum Herunterladen zur Verfügung.

Zum Download-Bereich